• Home Slider

Entspannungstraining

Häufig werden Suchtmittel zur Spannungsreduktion eingesetzt. Das Erlernen alternativer, körperbezogener Methoden zur Entspannung hat eine hohe Bedeutung.

Ziel ist die Verbesserung der Selbst- und Körperwahrnehmung und der Selbstreflexion, um eine Optimierung des Selbstmanagements zu erreichen. In einer erweiterten Form des Entspannungtrainings geht es um die Vertiefung der emotionalen Selbstwahrnehmung und Aufmerksamkeitssteigerung des Patienten durch Vorstellungsübungen.

Mit dem einzelnen Patienten erfolgt eine Reflexion in der Gruppe. Darüber hinaus ergeben sich diagnostisch und prozessorientiert erweiterte Sichtweisen zum Patienten, die im Rahmen der Einzel- und Gruppentherapie genutzt werden können. Methodisch führen wir in die Technik der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen durch, welche durch Auflösung muskulärer Spannungszustände geistige und körperliche Ruhe und Erholung bewirkt.

ZURÜCK