• Home
  • Fachvortrag von Prof. Dr. Koch zog zahlreiche Besucher an

Fachvortrag von Prof. Dr. Koch zog zahlreiche Besucher an

Am 27. April kam Professor Dr. Andreas Koch, Geschäftsführer des Bundesverbands für stationäre Suchtkrankenhilfe e.V. (buss) für einen Fachvortrag mit anschließender Diskussion in die Fachklinik Spielwigge. Er referierte zum Thema „Welchen Strukturwandel erwarten wir in den nächsten Jahren in der Suchthilfe? – Strukturanforderungen an die heutige Suchthilfe von Morgen“.

Eingeladen waren Interessierte und Fachleute aus verschiedenen Beratungsstellen, Kliniken und anderen sozialen Institutionen aus dem Netzwerk.

Das Versorgungs- und Hilfssystem für suchtmittelmissbrauchende und abhängigkeitserkrankte Menschen ist in Deutschland im internationalen Vergleich mittlerweile hervorragend aufgestellt. Doch welchen Problemfeldern hat sich die Suchthilfe in den kommenden Jahren zu stellen? Welche Versorgungsprobleme sind zu erwarten und welche innovativen Lösungsansätze und Verbesserungsprozesse müssen greifen? Diese und viele weitere interessante Fragen standen im inhaltlichen Fokus des Fachvortrags.

Professor Dr. Koch, Autor zahlreicher Publikationen zum Thema Suchthilfe, verstand es in einem überzeugenden und praxisnahen Vortrag, den zahlreichen Zuhörer die Problemfelder, die sich in der Suchthilfe in den kommenden Jahren ergeben, nahe zu bringen. Er betonte, dass es einiger innovativer Ideen und Lösungsansätze bedürfe, um den Anforderungen des Marktes und der zukünftigen Suchthilfe gerecht zu werden. In der anschließenden Diskussion beantwortete er zusammen mit der Sucht- und Familientherapeutin der Fachklinik Spielwigge, Annett Hagen, ausführlich die Fragen der Besucher, deren Rückmeldungen zum Vortrag durchweg sehr positiv waren.

Lesen Sie hier den Artikel der Lüdenscheider Nachrichten vom 07.05.2016.

Vortrag
Gruppenbild