• Home Slider
  • Home
  • Fachtagung mit Dr. Wibke Voigt am 25.10.2018

Fachtagung mit Dr. Wibke Voigt am 25.10.2018

Sehr geehrte Fachkolleginnen und Fachkollegen,

die Lebensgeschichten von Menschen mit Suchtproblemen sind oft von traumatischen Erfahrungen geprägt. Bei vielen Betroffenen waren Suchtmittel zunächst eine Möglichkeit, mit den Folgen dieser Erlebnisse umzugehen. In diesem Fall kann es wichtig sein, diese Folgen zu behandeln, damit der Konsum langfristig aufgegeben werden kann.

Das Wissen um diese Zusammenhänge und um Hilfen für Betroffene hat sich in den letzten Jahren stetig erweitert. Unser Fachtag möchte ebenfalls einen Beitrag dazu liefern und richtet sich an Angehörige aller Berufsgruppen, die in der Beratung oder Behandlung von Suchtkranken tätig sind.

Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen und freuen uns, Sie am 25. Oktober 2018 in unserer Fachklinik begrüßen zu dürfen.

Für unsere Fachtagung konnten wir Frau Dr. med. Wibke Voigt, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, gewinnen.
Sie wird zum Thema
„Traumatisierungen bei Suchtkranken – erkennen und angemessen (be-)handeln“
referieren und durch den Vormittag führen.

Neben den Grundlagen der Psychotraumatologie und unterschiedlichen Möglichkeiten der Traumatisierung beschäftigen wir uns mit Risikofaktoren, Schutzfaktoren und Resilienz, die sich während des Aufwachsens auch in der Gehirnentwicklung widerspiegeln.

Zum Verständnis der Folgen ist es wichtig, die Veränderung bzw. Schädigung des Gehirns auf neurobiologischer Ebene sowie die korrespondierenden langfristigen und schwerwiegenden Auswirkungen im Erleben und Verhalten zu kennen. Die Besonderheiten des Traumagedächtnisses werden praxisnah erklärt.

Im Weiteren wird gemeinsam ein Multi-Notfallkoffer gegen Flashbacks, dissoziative Zustände und gegen Craving (Suchtdruck) erarbeitet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Dr. med. Juliane Kruse und das Team der Fachklinik Spielwigge


Die Referentin

Frau Dr. med. Wibke Voigt, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, hat während ihrer 25-jährigen Berufserfahrung unter anderem als Mitbegründerin des Integrativen Traumatherapie Instituts iTi in Münster sowie während Ihrer Zeit als Chefärztin der Fachklinik St. Vitus, Visbek, Suchtfachklinik für suchtmittelabhängige, traumatisierte Frauen, maßgebliche Akzente in der Traumatherapie gesetzt. Sie ist Mitglied im Vorstand des DBCS (Deutscher Berufsverband der Chefärzte und Chefärztinnen der Suchtkliniken) sowie im Bundesverband für stationäre Suchthilfe (buss-Verband), dessen Vorsitz Sie seit März 2015 inne hat. Ihr umfangreiches Fachwissen macht Frau Dr. Voigt zu einer geschätzten Referentin auf ihrem Gebiet. Derzeit ist sie Chefärztin der Fachklinik Kamillushaus in Essen.


Das Programm

09:30 Uhr

Ankunft und Anmeldung
Kennenlernen bei kleinem Frühstückssnack

10:00 Uhr

Begrüßung und Fachvortrag
„Traumatisierungen bei Suchtkranken – erkennen und angemessen (be-)handeln“

Dr. med. Wibke Voigt

13:15 Uhr

Mittagsimbiss und Informationsaustausch
Gelegenheit zur Klinikbesichtigung

gegen 14:30 Uhr

Ende der Veranstaltung


Die Anmeldung

Per Fax:
0 23 51 – 94 85 – 32

oder per E-Mail:
info@fachklinik-spielwigge.de

Sie können sich direkt über unser Online-Formular hier anmelden.

Anmeldungen werden bis zum 15.10.2018 entgegengenommen.



Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Ärztekammer WL beantragt.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Fachtagung, der Fachklinik Spielwigge und zur Anfahrt.

Diese Seite teilen, mailen oder drucken